Falsch beraten

Sind Beläge auch noch so schön, der Teufel steckt oft im Detail und diese Details bringen dann später erhebliche Probleme mit sich.

Wasserschaden am Wandsockel

Erfahrene Sachverständige – mit handwerklichem Hintergrund – erkennen i. d. R. schon am sich abzeichnenden Schadensbild, was zum Wasserschaden führte.

Schmutzwasser-Verrohrung

Wenn das Gelände mit den Jahren erheblich nachgibt, dann hat man wohl vorher schon falsch ausgeführt. Solchen Kräften kann dann auch eine noch so stabile Verrohrung nicht standhalten. Ergebnis: Über Jahrzehnte in den Boden einfließende Abwässer und damit einhergehend kontaminierter Boden.

Das Wasserrohr war es nicht!

Wenn das Bad oder Dusche nicht richtig abgedichtet wurde, dann sind die Folgen meist Wasserschäden und Schimmelbefall darunter.

Wer war es denn nun?

Kann der Verantwortliche nicht ausfindig gemacht werden, können erfahrene Sachverständige – mit handwerklichem Hintergrund – die zum Schaden führenden Arbeitsabläufe i. d. R. gut nachvollziehen und analysieren, wie es zum Schaden kam.

Wenn die Wand plötzlich auseinander bricht

Dann war es bestimmt nicht der Specht, der sich hier verirrt hat.

Rohbau nicht passend

Dann war es das, mit der DIN-gerechten Abdichtung.

Wenn günstige Vergabeportale wieder zugeschlagen haben

Dann kann auch die schönste Fliese ihre Wirkung verfehlen und zum Bauschutt werden.

Auch der Nachbar hat Ihre Wand zu schützen

Ansonsten muss er die Folgekosten tragen.

Pflasterarbeiten mit biegender Wirkung

Kann angeschlossenes in Mitleidenschaft ziehen.

Wenn schon, den schon

Wer den Nachbarn nicht mehr sehen will, der stellt ihm ne Mauer vor die Nase. Darauf achten sollte er aber dann, ob er das darf und ob diesen dann auch technische ordnungsgemäß errichtet wurden.

Im ganzen „hui“ und im Detail dann „pfui“

Auch wenn das Ganze sich sehr anmutend gibt, so sind es meist die Details die erhebliche Schäden mit sich bringen.

Die Funktion der Einbauteile sollte man kennen

Überdeckung ist keine Schimpfwort sondern hat schon einen technischen Hintergrund.

Ein wenige mehr Sorgfalt bringt Stabilität ins System

Dem Tragwerk zuliebe sollte der Stein schon sitzen.

Mit Abdichtungsbahnen Abdichten

Funktioniert nur dann, wenn Übergänge Beachtung finden.

Anschlüsse sollte man beachten

Wenn Materialwechsel da sind, sollte man für Dichtheit sorgen.

Undichte Anschlüsse

Machen jede Abdichtung funktional untauglich.

Garnicht abdichten

Hat fatale und teure Folgen.

Falsche Fugen

Können den gesamten Belag unschön werden lassen.

Wenn man nasses verstecken will

Dann schlägt einem zum Schaden des darin wohnenden die Bauphysik eine Schnippchen.

Physikalisch richtig, verhindert Schimmel

Gegensätzliches dann eben nicht.

Brandschutz missachtet

Kann im Brandfall Leben kosten.

Einsturz war absehbar

Kein tragbarer Boden unter den Bodenfliesen.

Fehlende Horizontalsperre

Versteckt hinter dem Regal, ein häufig vorkommender Schaden in Altbauten.

Abdichtung in Verbindung der Gartenbestellung

Ein Risiko auf schmalem Pfad.

Da hat der LKW doch die Kurve nicht gekriegt

Und der Versicherer will selbstverständlich fachkundig wissen was zu tun ist und was es kostet.

Nach Überflutung

Können bestehende Bodenaufbauten ggf. nicht mehr ordnungsgemäß abtrocknen.

Schlimmer geht nimmer

Es stellt sich einem dann die Frage: Warum macht man’s, wenn man nicht weiß wie?

Ablauf Umwehrung designt

Optisch dann vielleicht schön, aber funktional?